Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Tango, Orban, Tartastan, Türkei und Fuss-Sex mit Fusspilz als Scheidenpilz

CastellBerges
Herausgegeben von in Politik ·
Tags: islamschweinorbantartastanturk
Orban kann der Führer der Türken werden, wenn er den 'Christendreck' wegwirft
Eine starke Türkei ist eine ideologiefreie Türkei

Islam ist eine Beleidigung des Türkentums und die Natur des Türkentums ist Raki oder finnischer Vodka. So ungefähr, d.h. Opportunismus. (Das Alkoholverbot ist für selbstbesoffene Araber, wie nach Cato dem Älteren die Sitte des Küssens in der Familie nach Nietzsche eingeführt wurde, um festzustellen, ob die Frauen Alkohol getrunken hatten.)

Die Türken haben den Finger in den Wind gehalten und sich danach entschieden wie die Goten. Wenn interessiert schon gottferne Religion. Da ist egal ob Christentum oder Islam. Bei Maya (nicht indisch) wird es wegen Herzherausschneiden schwierig. Und bei der sogenannten Genitalverstümmelung wird es auch schwierig, weil sie religionsübergreifend ist ... einfach Triebkontrolle und 'Frischesiegel' ist, was im 'Westen' kulturell erledigt wird.

So gab es die Mischung von Türken und Slawen, die sich heute Bulgaren nennen. Finnen sind halbe Türken und halbe Schweden. Ungarn sind wohl auch Hunnen. Deswegen gibt es den Begriff 'finno-uigurisch' und deswegen werden die Verwandten in China islamisch gestört, statt türkisch geheilt. Wie teilweise in Tartastan, wo die Leute vernünftiger sind als in Tschetchenien sind und nicht die arische Elite des IS werden, wo es sonst meist selbstbesoffene Araber und andere Frauen gibt. (Imad Karim hat nicht geantwortet auf eine Mail in Bezug auf Kameltreiber aus Saudi-Arabien und den Hochmut der Levantiner ...)

Allein in Italien gibt es ein Antifemizid-Gefälle (d.h. eine Femizid-Steigerung nach Süden), weil 'Scheidung auf italienisch' (Mit Marcello Mastroianni) ist im emotionalen Süden immer noch populärer als im intellektuellen und arischen Norden. (Dies bezieht sich auch auf den arabischen Westen von Sizilien. Der Autor kennt sizilianische Leute mit normannischen Augen und erinnert sich daran, wie die Tochter der ostsizilianischen Frau dies gesehen hat 2010.)

Islam ist eine Beleidigung des Türkentums, wobei es eigentlich nur Gleichgültigkeit geben dürfte, weil es vernünftige Leute nicht interressieren sollte.

Und Ungarn oder Finnland könnten viel stärker sein ohne die christlich-gottferne Obsession. Ohne Gottverweigerung.

Doch wegen der grenzenlosen Dankbarkeit für 1683 am Kahlenberg für die Polen kann man solchen Idioten wie Kaczincsky verzeihen und auch Orban kann sich wegen dem Schutz EUropas viel erlauben, aber was soll man einem Unherrn Weber zugute halten?

PS: Den Begriffen in der Headline ist nicht soviel Aufmerksamkeit gewährt worden, aber 'such is life' und so hat Fuss-Sex eben zu Scheidenpilz geführt. Wenn man etwas gemacht hat, was man nicht begriffen hat, dann sollte man es nicht wie grosse arabische Ratten (= Sicht auf Hunde und Schweine im Islam, aber ist das Selbstbild, weil mit sauberen Strassen gäbe es kein Problem. Wenn der Autor eine Zigarettenkippe im Rinnstein sieht, dann entfernt er ihn. Was sollte ein freilaufender Hund oder ein freilaufendes Schwein in Deutschland ... ohne Ratten-Berlin o.ä. ... Unreines aufnehmen?) oder deutsche (dies schliesst Bayern ein) Politker dies verleugnen. Shit happens.





Kein Kommentar


Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt