Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Hysterie wegen provozierter Kertsch-Krise zwischen Ukraine und Russland

CastellBerges
Herausgegeben von in Politik ·
Leider gibt es keine Verantwortlichkeit in der Politik.
Kasachok (oder so ähnlich)

Ehrvolle Deutsche Politik war wohl ein Münchhausen-Syndrom, d.h. die Zeit, wo Deutsche den russischen Geheimdienst als Teil der zaristischen Verwaltung aufgebaut haben, aber was heute abgeliefert wird, ist wohl eher ein Possenspiel.

Man muss es aus der Sicht von Rest- oder West-Ukrainern sehen: Die U.S.A. und die EU haben den Putsch inszeniert, weil der Präsident der Ukrainie, Janukowitsch, nach seinem Versagen und Staatsverrrat, d.h. dem Nichtzusammenschiessen der US-Marodeure, einen hellen Augenblick hatte und das Assozierungsabkommen mit der EU nicht unterzeichnen wollte. Ein Abkommen, dass der Ukraine mindestens 150 Milliarden EURO Kosten aufgebürdet hätte und keine Gewinne offerierte. Und dessen Folgen so staatsfeindlich sind.
Jetzt haben die IWF-Raider in der Ukraine gehaust, den Gaspreis wohl ungefähr verdoppelt und die Korruption ist schlimmer als je zuvor und die vorherige positive Entwicklung hat man in 'die Tonne gekloppt' ... und als Ergebnis würde Poroshenko bei einer Wahl in Deutschland bald an der 5%-Hürde scheitern, während Merkel ihm noch 'die Eier krault' und Stoltenberg von der NATO den Mund zu voll nimmt. Die Kriminelle, Timoshenko scheint die einzige Alternative zu sein. Was für ein Haufen Scheisse. Und in Berlin etc. dreht man durch und freut sich: "Frieren, Frieren, Frieren."  Griechenland 2.0

Jetzt wollen die Komplizen der Ukraine-Zerstörung ähnlich wie bei der Libyen-Zerstörung helfen und da kann man sich besser selber umbringen, bevor wieder 'responsability to protect' abgewichst wird. Besonders wenn der Bundesaussenminister 'helfen' will.

In Deutschland wird der Ditib der rote Teppich ausgerollt, während man sie als 'feindliche Agenten' behandeln müsste und die 'Enttürkung' des Balkan und auch der Krim war ein grosser Erfolg ... während die Dardanellen-Pläne eher grenzwertig waren, weil irgendwann muss es ja gut sein. Zumal man die Türkei nur zuerst vom Islam heilen müsste ... denn Islam ist eine Beleidigung des Türkentums. (Dies mag sich irre anhören, aber entspricht der Idee der Religionsfreiheit, der Sicht auf Religion als Hobby. Dianet ist nur ein Kopie der deutschen Idee, dass der Herrscher bestimmt, was geglaubt wird. Und dies ist auch der Grund, warum man in Deutschland keine feindlichen 'religiösen' Agenten erlauben darf.)

Die Krim ist russisch, russischer als Polen polnisch ist, und die sogenannte Annektion ist Folge westlicher Hoffärtigkeit. Wirkliche 'responsability to protect'. Die aktuelle Provokation durch einen gescheiterten und bereicherten Oligarch-Präsidenten der Ukraine ist einfach nur peinlich. Widerwärtig. Und die deutschen Aktionen nur ekelhaft. Es erinnert an einen Planetenkönig bei 'Der kleine Prinz'.

Die Kosaken zeigen ... wie bei https://www.youtube.com/watch?v=-N2yepLdXJE&list=RDMM-N2yepLdXJE&start_radio=1 dass Integration wohl seit den Zeiten von Alexander dem Grossen funktioniert, wenn sie nicht von Verblödeten betrieben wird.



Kein Kommentar


Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt