Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Billy Six Freilassung: Aussenminister Lawrow gegen den 'Bundesaussenzwerg'

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 19 März 2019
Wie irre die Politik in Berlin ist
Rumpelstielzchen+

Die Begrüßung von Billy Six in Berlin-Tegel (die Eröffnung der neuen Flughafen-Baracke wird ja erfolgreich verhindert, während deutsche Ingenieure in Kürze einen chinesischen Flughafen nach italienischem Entwurf bauen.) war nur peinlich, aber wohl ein Ergebnis der, wohl jüdischen, Cleverness/Genialität des russischen Aussenministers Lawrow. (Auf Wikipedia wird von armenischer Herkunft geschrieben, aber die Erinnerung an 'Armen' ist Betrüger in Orenburg, der gut grillen konnte und in Belgien getötet wurde ... was nicht viel anders wäre.)

Was ist man für ein Land, wo ein 'Bundesaussenzwerg' (= Zitat aus vergessener Quelle und keine Körpergrössendiskriminierung, sondern verhaltensmässige Quatschbeschreibung - der Autor kennt hartes Patchwork-Mobbing ab Geburt ohne Chance auf Verteidigung), die verkörperte Schädigung Deutschlands, so vorgeführt werden kann?

Da hat Lawrow wohl mal kurz Maduro angerufen und schon ist der Feind des venezolanischen Volkes, faktisch ein Guaidó-Förderer, ein Transatlantiker frei, der nach der deutschen Transatlantik-Regierung hätte im Gefängnis verfaulen können. Und die AfD geilt sich daran auf. Dies ist natürlich nur halb so irre wie die Aufgeilung von Cem Özdemir in Bezug auf Deniz Yüzel.

Die deutsche Regierung begrüßt und bestätigt den venezolanischen Jazenjuk-Umstürzler, aber kümmert sich nicht um den 'Bruder im Geiste' Billy Six ... während Sergej Lawrow den 'Feind im Geiste' befreit.

Wie kann sich Deutschland so vorführen lassen? Wie Napoleon III, der damit die Befreiung von Elsass-Lothringen 'eröffnete'.

Da kann man eigentlich nur rufen: "Lawrow(ahu) akbar" oder "Berliner Müll"



Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt